Verordnung zu Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung bei Testungen für den Nachweis des Vorliegens einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-COV-2

Der VDGH hat sich mit einer Stellungnahme zum Referentenwurf einer "Verordnung zu Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung bei Testungen für den Nachweis des Vorliegens einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-COV-2" positioniert.

Der VDGH thematisiert als Schwerpunkt die Notwendigkeit, neben PCR-Tests auch Antikörpertests in die erweiterte Teststrategie der Bundesregierung aufzunehmen.

VDGH-Stellungnahme 5.6.2020 Verordnung zu Leistungen der GKV bei Testungen | pdf | 240 KB